Der Dackel

Nach ausgiebieger Besichtigung gönnt man sich eine schöne Pause. Ich bin mit dem älteren Ehepaar mit dem Flohmarkt-Erlebnis aus der Neustadt am Ende der Führung angelangt. Ich weiss nicht mehr, wie wir auf den Hund kamen, sie erzählen mir von ihrem seeligem Dackel.

Der war so schlau, er ging sogar allein Gassi. Gartentür auf, Hund raus, nach 20 Minuten war er wieder da. Doch manchmal kam er nicht zurück, meistens dann, wenn ihn die Liebesgefühle überdackelten. Sobald eine Hündin im Umkreis von ca. 5 km läufig war, war er für längere Zeit verschwunden, dann kam er sehr mitgenommen aber glücklich nach Hause und verschlief fast den ganzen Tag.

Eines Tages verführte er die Schäferhunddame des BGS, (meine Begleiter lebten im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Schweiz) beide, der Dackel und die Schäferhündin brannten durch.

Die Affäre war nach gewisser Zeit beinahe vergessen, als eines Tages beim Spaziergang durch einen Nachbarort ein merkwüridiger, junger Hund gesichtet wurde. Ein struppiger, langer, schmaler Körper und aufällig langen Pfoten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.