Gästeführerin?

Als Gästeführerin in Dresden komme ich mit so vielen unterschiedlichen Menschen zusammen. Es sind vorwiegend Gäste aus deutschsprachigen Ländern, aber auch aus Polen, da ich dieser Sprache mächtig bin. Große kulturelle Unterschiede gibt es da nicht, aber viele lustige Gemeinsamkeiten.

Ich erlebe schon allerhand kleine, große, nette und überraschende Dinge aus dem Touristen-Alltag. Darüber möchte ich gerne berichten, schon um diese netten Erinnerungen nicht zu vergessen. Gerade diese Erlebnisse motivieren mich bei meiner Arbeit, machen sie so spannend und bringen Spaß ins Leben.

Ich freue mich über Kommentare, Infos, oder Austausch der hoffentlich zahlreichen Leser. Vielleicht erkennt sich jemand darin wieder und erinnert sich an den Aufenthalt in Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.